Nachrichten in Meet4

Meet4 verstehen

5 Minuten zu lesen

[[TOC]]

Meet4 - moderne Unternehmenskommunikation!

Mit Meet4 nutzen Sie ein Produkt, das Ihre Teamkommunikation auf ein neues Level hebt, sie nach Projekten und Themen strukturiert und Ihnen neben dem Erlebnis der standortunabhängigen Teamarbeit außerdem höchste Sicherheit und Schutz bietet.

Meet4 ist die Fusion der besten Open Source Software mit hunderten Entwickler:innen. Und sowohl Meet4 als auch Jitsi.Meet werden von Datenschützer:innen empfohlen.

Wir schreiben Teamarbeit groß.

Die vorliegende Anleitung hilft Ihnen, den Aufbau Ihrer Meet4 zu verstehen.

Zögern Sie bei Fragen auch nicht, unseren freundlichen Support anzuschreiben. support@meet4.team

Grundlagen

Meet4 ermöglicht Ihnen, Unterhaltungen mit Ihrem Team strukturiert nach Themen und/oder Projekten sortiert zu führen.

Dazu sammeln Sie mit Meet4 Nachrichten nicht in einem einzigen Verlauf, wie ihn andere Messenger abbilden. Meet4 bietet Ihnen diverse Kanäle und Diskussions-Strukturen, mit denen Sie Ihre Inhalte verwalten können.

Bevor also nachfolgend die Bedien-Elemente und Funktionen im Einzelnen beschrieben werden, möchten wir Ihnen an dieser Stelle zunächst eine kurze Übersicht über die Möglichkeiten von Meet4 zeigen, einige grundlegende Begrifflichkeiten erläutern und Ihnen einer erste Inspiration geben, wie Sie Ihre Teamkommunikation gestalten können.

Kanäle, Unterhaltungen und Threads

Stellen Sie sich die Kanäle in Meet4 so ähnlich vor, wie viele einzelne WhatsApp-Gruppen oder Email-Postfächer.

  • Es gibt Öffentliche Kanäle, die jede Person beitreten kann, die einen Benutzer-Account zu Ihrer Meet4 haben.

  • Private Kanäle können nur von jenen Personen eingesehen werden, die ein:e Moderator:in dazu einlädt.

  • Unterhaltungen entstehen themenbezogen innerhalb eines Privaten- oder Öffentlichen Kanals und werden auch Diskussionen genannt. Sie eignen sich bspw. für umfangreiche Besprechungen oder Projekte innerhalb eines Kanals. Unterhaltungen werden ganz ähnlich wie Kanäle behandelt, besitzen eigene Rechte und erscheinen ebenfalls in der Kanal-Liste.

  • Threads sind ganz ähnlich wie Unterhaltungen, dienen jedoch eher der kurzen Beantwortung einer Frage, als einer längeren Diskussion. Threads können innerhalb eines Kanals eingesehen werden, stehen aber nicht in der Kanal-Liste und besitzen keine eigene Rechte.

  • Direktnachrichten-Kanäle können direkt zwischen zwei oder mehreren Personen angelegt werden und stehen nur diesen zur Verfügung. Sie werden ebenfalls in der Kanal-Liste aufgeführt.

Legen Sie also eine Öffentlichen Kanal an, wenn dieser jeder Person aus Ihrem Team zur Verfügung stehen soll. Jeder Standardbenutzende kann daraufhin einen neuen Themenkanal (Unterhaltung/Diskussion) innerhalb des Kanals erstellen.

Besonders die Thread-Funktion macht Ihre Unterhaltung übersichtlich, wenn sie konsequent verwendet wird.
Denn dadurch werden alle Fragen&Antworten in einem gesonderten Bereich innerhalb eines Kanals gesammelt; Also kein lästiges Suchen mehr in einem Verlauf.

Möchten Sie den Zugang zu einem Kanal nur für einen gewissen Kreis von Personen beschränken, erstellen Sie dazu am besten einen Privaten Kanal.

Mit Direktnachrichten lassen sich wie von anderen Messengern gewohnt, Text-, Sprach- und Videonachrichten direkt mit anderen Personen und Personen-Gruppen tauschen.

Beispiel:
Sie erstellen einen Öffentlichen Kanal den Sie “Teamchat” nennen.
Jede Person, die in Ihrem Team ist oder später Zugang zum Team bekommt, hat automatisch Zugang zu dem Kanal “Teamchat”, sobald ein:e Benutzer:in für sie angelegt wurde. Innerhalb des Kanals entstehen jetzt nach und nach Unterhaltungen, die jede Person selbst initiieren kann.
So fragt jemand beispielsweise “Machen wir ein Sommerfest?” Die Antworten dazu können in einem Thread gesammelt werden, wenn die Frage nur einer kurzen Besprechung bedarf.

Beispiel 2:
Sie legen einen privaten Kanal “Entwicklung” an, in dem sie mit wenigen Kolleg:innen über die Produktentwicklung reden.
Innerhalb des Kanals können einzelne Fragen in kurzen Threads beantwortet werden. Regt nun jedoch jemand eine neue Entwicklung an, kann dazu eine eigene Unterhalung angelegt werden, die als Projekt-Chat für die nächsten Wochen dient und im Gegensatz zu einem Thread auch in der Kanal-Liste eingeblendet wird. Das gibt der Unterhaltung auch alle Funktion, die einem Kanal zur Verfügung stehen (Archivieren, Stummschalten, etc.).

Kanal-Eigenschaften & weitere Kanäle

Wir erwähnten bereits die grundlegenden Funktionen der verschiedenen Kanäle. Doch das ist längst nicht alles. Meet4 bietet noch eine ganze Reihe weitere Möglichkeiten, Ihre Unterhaltungen zu strukturieren. Hier sind nur einige Beispiele:

  • Broadcast-Channel sind für Ankündigungen gedacht. Hier können ausgewählte Moderator:innen Ankündigungen posten. Andere Mitglieder haben nur die Möglichkeit, auf diese Ankündigungen zu antworten, nicht aber selbst Nachrichten zu schreiben.

  • Archivieren: Sie können vergangene Projekte und Unterhaltungen archivieren. Solche mit einem Schreibschutz versehenden Kanäle können weiterhin nach Inhalten durchsucht werden, stören Sie aber nicht mehr in Ihrer Kanal-Liste.

  • Nachrichten favorisieren und anpinnen: Wirklich wichtige Nachrichten können gepinnt werden. Damit können alle Personen direkt auf die wichtigen Inhalte zugreifen.
    Nachrichten, die nur für Sie persönlich wichtig sind, können sie favorisieren. So favorisierte Nachrichten stehen Ihnen ebenfalls zum direkten Abruf zur Verfügung, werden aber nicht für anderen Personen als wichtig aufgeführt.

  • Live-Chats: Meet4 beschränkt sich nicht nur auf die Kommunikation in Ihrem Team. Sie können auch Partner:innen oder sogar Kund:innen einladen.

    Dazu wählen Ihre Kund:innen ihren bevorzugten Messenger, wie etwa WhatsApp oder Telegram, oder können über eine Chat-Box auf Ihrer Internetseite Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Alle diese Nachrichten laufen in Ihrer Meet4 in Live-Chat-Kanälen zusammen.

    Sie können Live-Chat-Agenten aus Ihrem Team bestimmen, die diese Kanäle verwalten und auf die Kund:innen-Anfragen eingehen können.

Erwähnungen, Benachrichtigungen & Stummschaltungen

In Meet4 lesen Sie nur was Sie interessiert, ohne das Sie jemals die Übersicht verlieren.

Wie das geht? - Mit @-Erwähnungen.

Sie können Ihre Projekt-Kanäle getrost auf stumm schalten, um nicht in Ihrer täglichen Arbeit gestört zu werden.

Stellt eine Person eine wichtige Frage, kann er alle Personen im Kanal oder einzelne durch ein @ markieren. Diese werden dann über Push-Benachrichtigungen benachrichtigt, auch wenn der Kanal auf stumm geschaltet ist.

So müssen Sie nicht alle Nachrichten lesen, verpassen aber keine Nachricht, die für Sie wichtig ist.

Benutzer-Rechte

Meet4 hat eine sehr umfangreiche Verwaltung von Benutzerrechten, mit denen Sie detailliert bestimmen können, wer welchen Zugriff und Rechte besitzt. Beispielsweise, ob ein neuer Kanal oder eine Unterhaltung erstellt werden darf, ob Nachrichten beantwortet oder initiiert werden dürfen und vieles mehr.

Damit runden Sie Ihre persönliche Meet4 nach ihren Bedürfnissen ab und haben genau das Kommunikations-Tool, dass sie benötigen.

Mehr zu Benutzerrechten erfahren Sie hier

Desktop Apps

Es gibt verschiedene Desktop-Apps und auch welche für die mobile Anwendung von Meet4. Diese finden Sie im jeweiligen App-Store.

Sollten Sie Meet4 in Verbinung mit Meet4 nutzen, finden Sie die hier die kompatible Version für OSX und hier die für Windows.

Web

Es ist nicht notwendig, Meet4 als App herunterzuladen. Die Chatplattform lässt sich ebenso einfach von jedem Gerät über den Browser verwenden. Geben Sie dazu Ihre Server-URL in die Adressleiste ein, z.B. https://rocket-demo.i1box.eu

Weiter gehts

Lesen Sie weiter, wie Sie eine Verbindung aufbauen

- Zuletzt geändert June 22, 2021