Videokonferenz

Alles über Videochat in Meet4

3 Minuten zu lesen

[[TOC]]

Videokonferenzen in Meet4

Meet4 sieht vor, dass sich Teams themenspezifisch in entsprechenden Kanälen austauschen können. Dabei wird oft auch über einen Datei-Anhang, wie etwa das Ergebnis einer Arbeit gesprochen.

Manchmal ist es dazu notwendig, sich in einen direkten Austausch zu begeben: Mit einer Videokonferenz

In Meet4 kannst Du in jedem Kanal direkt per Knopfdruck zu einer Videokonferenz einladen, ohne vorher lästig einen Link oder eine Einladung an die Teilnehmenden versenden zu müssen.
Alle Mitglieder des Kanals oder Teams erhalten automatisch eine Benachrichtigung im Chatfenster und können der Konferenz genauso einfach per Konpfdruck beitreten.

Da die Mitglieder in einem Kanal bereits genau aus den Teammitgliedern bestehen, für die das Thema wichtig ist, erhalten immer die richtigen Personen Deines Teams die Einladung.

Eine Videokonferenz starten

Wähle das Team oder den Kanal in der Kanal-Liste und anschließend das “Telefon-Icon” in der Kopfleiste zum Starten einer Videokonferenz.

Bestätige den Beginn der Konferenz im nächsten Fesnter.

Einer Videokonferenz beitreten

Hast Du eine Videokonferen gestartet, erscheint ein Button im Chatfenster.
Klicke darauf, um der Konferenz beizutreten.

Videokonferenz-Optionen

Mittig am oberen Rand des Video-Fensters sieht man die Anzahl der Konferenz-Teilnehmer:innen und ihre Kacheln.

Über die Verbindungsqualität des Video-Streams geben die beiden Kreise neben und im eigenen Bild Auskunft. Bewegt man den Mauszeiger über den roten Kreis mit den Balken, kann man die aktuellen Verbindungsparameter sehen.

Für eine Steuerung der Video-Konferenz sind die Funktions-Symbole am unteren Fensterrand vorgesehen. Sie kommen zum Vorschein, wenn der Mauszeiger im Video-Bild bewegt wird.

Die Funktionssymbole am unteren Fensterrand haben folgende Bedeutung:

Bildschirm freigeben:

Der eigene Bildschirm wird mit allen anderen Teilnehmer:innen geteilt. Mit nochmaligem Klick auf dieses Symbol wird die Freigabe beendet.

Gesprächswunsch äußern:

Dies entspricht dem „Hand heben“ in der Schule. Man gibt den anderen Teilnehmer:innen Bescheid, dass man etwas sagen möchte.

Text-Chat öffnen und schließen:

Während der Video-Konferenz können hier Textnachrichten ausgetauscht werden.

Mikrofon an/aus:

Bei ausgeschaltetem Mikrofon ist das Symbol durchgestrichen. Mit dem kleinen Haken können weitere Mikrofoneinstellungen erfolgen.

Auflegen:

Mit einem Klick auf dieses Symbol wird die Video-Konferenz beendet. Das Auflegen wird mit einer kurzen Meldung für alle dokumentiert.

Kamera an/aus:

Bei ausgeschalteter Kamera ist das Symbol durchgestrichen. Mit dem kleinen Haken können weitere Kameraeinstellungen vorgenommen werden.

Kacheldarstellung ein/aus:

Wechselt zwischen der Ansicht des Sprechenden zu einer Kachelansicht, in der alle Teilnehmenden in gleicher Größe dargestellt werden.

Damit wird ein Fenster aufgerufen, in dem man zum einen der Konferenz ein Passwort geben, zum anderen den Video-Link für das Versenden per Mail kopieren kann.

Weitere Funktionen:

Hier wird ein kleines Menü aufgerufen, in dem man z.B. den Vollbildmodus einschalten oder die Qualität des Videos beeinflussen kann.

Hinweis: Video-Streams können einen erheblichen Anteil der Netzbandbreite verbrauchen. Bei Konferenzen mit mehreren Teilnehmern kann es daher sinnvoll sein, die Bildübertragung bedarfsorientiert ein- bzw. auszuschalten (z.B. Bild, der nur aktuell sprechenden Person).

 
- Zuletzt geändert June 22, 2021