Nachrichten in Meet4

Nachrichten schreiben, editieren & Anhänge versenden

5 Minuten zu lesen

[[TOC]]

In diesem Bereich erfährst du alles über das Versenden und Empfangen von Nachrichten in Meet4.

Nachrichten schreiben

Um eine Nachricht in Meet4 zu versenden, wähle zuerst den Kanal in der linken Seitenleiste, und klicke ihn an. Nun kannst Du in der Zeile unterhalb des Kanals Deine Nachricht schreiben.

Daraufhin verändern sich die Symbole in der Leiste. Anstelle des + erscheint nun ein Pfeil.

Zum Versenden drücke einfach die Eingabetaste oder klicke mit der Maus auf den Pfeil rechts neben der Zeile.

Um einen manuellen Zeilenenumbruch einzufügen kannst du Shift + Eingabetaste drücken.

Den Cursor bewegen - Nachrichten bearbeiten

Du kannst die Pfeiltasten auf der Tastatur benutzen, um den Cursor zu bewegen, wenn Du Deine Nachrichten bearbeiten möchtest. Wohin genau der Cursor springt, hängt davon ab, wie Deine Nachricht editiert wurde.

Wenn Du Altoder cmd gedrückt hältst, während Du die Pfeiltasten benutzt, springst Du sofort an den Anfang oder das Ende deiner Nachricht.

Nachrichten-Texte editieren

Unter der Zeile für die Texteingabe findest Du die gängigen Symbole für Kursivschrift, Fettdruck usw., mit denen Du Deine Nachrichten formatieren kannst.

Alternativ kannst Du aber auch direkt die folgenden Symbole in den Text schreiben, um die Editierung vorzunehmen:

  • Fettdruck: *Lorem ipsum dolor*
  • Kursiv: _Lorem ipsum dolor_
  • Unterstrichen: ~Lorem ipsum dolor~
  • Codiert: Lorem ipsum dolor
  • Bild einfügen: ![Bildbeschreibung](URL des Bildes)
  • Link einfügen: [Link-Beschreibung](URL)oder <URL/ |Link-Beschreibung>

Andere Personen erwähnen

Damit andere Personen Deines Teams wichtige Nachrichten nicht verpassen, kannst Du sie erwähnen. Wenn Du jemanden erwähnen möchtest, schreibe ein @ in die Textzeile, gefolgt von dem “Benutzernamen” der Person, z.B. @username.

Die erwähnte Person sieht darauf hin neben einer Push-Benachrichtigung auch einen roten Punkt am Kanal in der Kanal-Liste, oder wird via Email über die neue Nachricht informiert, wenn sie gerade nicht online ist. Die genaue Wie genau eine Person bei einer Erwähnung benachrichtig wird, hängt von ihren Benachrichtigungseinstellungen ab. Schau doch auch einmal in unsere Best Practice, wenn du Kontextwechsel minimieren möchtest.

Hinweis: Du kannst auch Personen erwähnen, die kein Mitglied des aktuellen Kanals sind. In dem Fall wird die Person automatisch in den Kanal eingeladen, in dem sie erwähnt wurde.

Alle Personen in einem Kanal erwähnen

Es lassen sich auch alle Personen in einem Kanal direkt auf einmal erwähnen. Schreibe dazu @allvor deine Nachricht.

Der Befehl @herewiederum erwähnt nur die Personen des Kanals, die derzeit auch online sind.

Hinweis: Auch wenn es sehr nützlich sein kann, alle im Kanal zu erwähnen, empfehlen wir, diese Funktion nicht allzu oft zu gebrauchen. Nicht jede Nachricht braucht auch gleich eine Erwähnung. Sparsam mit Erwähnungen umzugehen, steigert die Aufmerksamkeit des Teams für wirklich wichtige Nachrichten.

Anhänge versenden

Du kannst eine Vielzahl von Anhängen mit Meet4 versenden. Das ermöglicht euch, eine zielgerichtete Besprechung von Dokumenten oder Medien.

Um Anhänge zu versenden, klicke auf das +-Symbol rechts in der Eingabeleiste.

Dateien versenden

Du kannst Dateien auf drei verschiedenen Wegen in Meet4 versenden:

  • Klicke auf den Eintrag Computerunter “Dateien hinzufügen von” im Anhang-Menü.
  • Ziehe die gewünschte Datei direkt von deinem Desktop in den Chat.
  • Füge eine Bild aus Deiner Zwischen-Ablage via Copy&Paste (cmdbzw. strg+ v) in die Textzeile ein.

Nun kannst Du Deinem Anhang noch eine Beschreibung hinzufügen. Mit einem Klick auf den Pfeil sendest Du den Anhang ab.

Audio-/Sprachnachrichten versenden

Drücke auf das Mikrofon-Symbol in der Eingabeleiste, um eine Aufnahme zu starten. Daraufhin verändert sich die Textzeile ein wenig und gibt Dir weitere Optionen frei:

Du kannst nun auf das xklicken, um die Aufnahme abzubrechen. Mit einem Klick auf den grünen Pfeil wird die Aufnahme in den Kanal abgesendet.

Benutzer:innen in Meet4 können Sprachnachrichten anhören oder auch herunterladen und auf ihrem Rechner speichern.

Hinweis: Wenn Du die Meet4-Web-Version verwendest, stelle vor dem Erstellen von Sprachnachrichten sicher, dass Dein Browser eine Freigabe für Dein Mikrofon besitzt.

Videonachrichten versenden

Um eine Videonachricht zu versenden, wähle den Punkt Videonachrichtim Anhang-Menü.

Es öffnet sich ein kleines Fenster mit einer Vorschau Deiner Videokamera.

Starte die Aufnahme mit dem blauen Punkt auf der linken Seite. Der Punkt verändert sich daraufhin zu einem Viereck und ein Timer für Deine Aufnahme erscheint.

Zum stoppen der Aufnahme, klicke nun auf das Viereck. Bist Du zufrieden mit dem Video klicke auf okay. Andernfalls klicke Abbrechenwenn Du die Aufnahme neu starten möchtest.

Vor dem Absenden hast Du noch einmal die Möglichkeit Dein Video anzusehen und eine Beschreibung hinzuzufügen.

Links können einfach via Copy&Paste (cmdbzw. strg+ v) in die Textzeile eingefügt werden. Meet4 übernimmt den Link automatisch und gibt außerdem eine kleine Vorschau zur Zielwebseite im Kanal wider.

Emojis

Wenn Du einen Emoji einfügen möchtest, klicke dafür auf das Smiley-Symbol in der Textzeile. Meet4 öffnet ein Fenster, in welchem Du Emojis auswählen oder danach suchen kannst.

Deine am häufigst genutzten Emojis werden Dir ganz oben angezeigt. So findest Du sie auch schnell wieder.

Emojis können auch über eine Codierung in die Textzeile geschrieben werden wie z.B. :smiley: Eine ausführliche Übersicht zum Emoji-Code findest du hier

Emoticons

Emoticons sind Old-Shool-Versionen der modernen Emojis. Da sie noch immer genutzt werden, wandelt Meet4 sie automatisch in Emojis um. Aus einem :-)wird dann automatisch ein :smiley:

Emojis ausschalten

Emojis können an- und abgeschaltet werden. Gehe dazu in deinen Account und wähle den Bereich Nachrichten.

Wenn Du Emojis abschaltest, wird stattdessen der reguläre Text dazu eingeblendet.

Eigene Emojis

Mit Meet4 könnt ihr eure eigenen Emojis tauschen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Unternehmens- oder Vereinslogo?

Eigene Emojis müssen zunächt von Personen mit Administrationsrechten bereitgestellt werden, bevor sie genutzt werden können. Hier erfährst Du mehr darüber.

- Zuletzt geändert June 22, 2021